Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen bei Gottesdiensten – UPDATE

Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen innerhalb eines Raumes sind derzeit verboten. Das betrifft auch alle Gottesdienste.

Daher wird derzeit die Mitfeier der Sonntagsmessen auf max. 100 Personen beschränkt.
Wir bitten darum, nach Möglichkeit auf weniger frequentierte Gottesdienste (Samstag/Sonntag 18:30 und die Wochentagsgottesdienste) auszuweichen oder die hl. Messe zu Hause über Radio/Fernsehen mitzufeiern.
Der Erzbischof hat angesichts der Situation die Verpflichtung zur Mitfeier der hl. Messe am Sonntag („Sonntagspflicht“) aufgehoben.
Wenn Sie sich nicht gesund fühlen (Husten, Schnupfen, Verkühlung …) bleiben Sie bitte zu Hause!

Die Kirche bleibt wie bisher tagsüber offen für das persönliche Gebet.
Insbesondere bitten wir um das Gebet für Kranke und Menschen in medizinischen und Pflegeberufen, die derzeit besonders gefordert sind.

Zudem gelten weiterhin folgende Regelungen:

  1. Die allgemeine Kelchkommunion in Werktags- und Sonntagsmessen wird bis auf Weiteres ausgesetzt.
  2. Wir bitten alle darum, den Empfang der Handkommunion zu praktizieren.
  3. Beim Friedensgruß verzichten wir darauf, einander die Hand zu reichen und wählen andere geeignete Kommunikationsformen, um einander den Frieden zu wünschen.
  4. Die Weihwasserbecken an den Kirchentoren bleiben leer.
  5. Achten Sie darauf, zu anderen Mitfeiernden einen angemessenen Abstand zu halten.

Möglichkeiten, Gottesdienste über Medien (Radio, TV, Streaming) mitzufeiern, sind hier aufgelistet:
https://www.erzdioezese-wien.at/site/nachrichtenmagazin/schwerpunkt/kircheundcorona/article/81099.html

Jeder soll sich in unseren Gottesdiensten sicher fühlen.
Mit diesen Maßnahmen schützen wir einander!

Danke für Ihr Verständnis!

Pfarrmoderator Gregor Jansen