Fürbitten zum Christkönigssonntag (22.11.2020)

Jesus Christus, der König mit der Dornenkrone, identifiziert sich mit den Bedrängten und Beladenen, die den dornigen Weg gehen müssen. Zu Ihm kommen wir, der unser Bruder, Herr und König ist.
Auf die Anrufung: Jesus, du Macht der Ohnmächtigen!
antworten wir A: Höre unser Rufen!

 Segne alle in deiner Kirche, die die Nähe zu den Armen und Geschundenen nicht nur fordern, sondern leben.
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Behüte die Kinder, die jungen Frauen und jungen Männer auf der Flucht, die getrennten Familien und alle, die ihre Heimat aufgeben mussten.
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Ermutige diejenigen, die sich für eine gerechtere Verteilung der reichen Gaben und Güter dieser Erde einsetzen.
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Stärke die Kranken und alle, die ihr Leben leichter machen, sie besuchen wollen, aber dies im gegenwärtigen harten Covid -Lockdown aus Rücksicht nicht tun können!
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Segne die Gefangenen, die zu Unrecht und ohne Urteil in den Gefängnissen vieler Länder dieser Erde sitzen müssen.
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Erbarme dich der Menschen, deren Leben mit dem Kirchenjahr zu Ende geht und die auf Grund des ernsten Covid Lockdowns von ihren Angehörigen nicht besucht werden. Geleite du sie in Gottes lebensspendende Ewigkeit!
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Schenke uns Mut und Durchhaltevermögen, dass wir aus liebevoller Sorge für einander im Vertrauen auf deine Verheißungen die richtigen Entscheidungen zum Wohl aller treffen.
Jesus, du Macht der Ohnmächtigen! A: Höre unser Rufen!

Herr Jesus Christus, du bist ein anderer König und weist uns wahrhaft den Weg, der ins Leben führt. Dich loben und preisen wir, heute und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit. Amen.