Pfarrer

Bild 4

Pfarrmoderator Dr. Gregor Jansen

Am 4. Juli 2013 habe ich von Zvonko Brezovski die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten der Pfarre Breitenfeld übernommen und bin seither  Pfarrmoderator eingesetzt.
Mein Name ist Gregor Jansen, ich bin 46 Jahre alt und Wiener mit rheinischem Migrationshintergrund. Nach meinem Theologiestudium in meiner Geburtsstadt Bonn und zwei Jahren in Wien bin ich Anfang 1996 endgültig hierher übersiedelt, um mein Doktoratsstudium in Moraltheologie (bei Prof. Günter Virt) zu absolvieren. Am 29. Juni 2002 empfing ich durch Kardinal Christoph Schönborn die Priesterweihe, nachdem ich das Pfarrpraktikum und Diakonat in der Pfarre Perchtoldsdorf verbracht hatte. Bis 2004 war ich Kaplan in der Pfarre Hernals-Kalvarienbergkirche und war die vergangenen neun Jahre Jugendseelsorger im Vikariat Wien-Stadt und der Jugendkirche Wien, die wir im Herbst 2005 eröffnet haben.
Daneben engagiere ich mich in der Erwachsenenbildung (als Lehrender bei den Theologischen Kursen und Referent bei der Katholischen Medienakademie und dem Bildungswerk der Erzdiözese Wien), als Geistlicher Assistent der Katholischen Hochschuljugend Wien und als Kartellseelsorger für den Mittelschüler-Kartellverband der katholischen farbentragenden Studentenkorporationen Österreichs.
Nun stehe ich vor der für mich neuen Herausforderung, die Pfarrseelsorge zu erlernen und bitte Sie alle, liebe Breitenfelderinnen und Breitenfelder, um ihre Unterstützung, Mithilfe und Geduld dabei. Ich weiß, dass die Pfarre durch vielfältige Gruppen und Aktivitäten sowie eine liebevoll gefeierte Gottesdienstkultur geprägt wird. Und ich konnte mich davon überzeugen, dass ich von Zvonko ein gut geordnetes und wohlbestelltes Haus übernehmen darf. Ich freue mich darauf, in den kommenden Wochen viele von Ihnen und Euch persönlich kennenzulernen.
Die nächsten Jahre werden geprägt sein von dem Erneuerungsprozess, den wir in der Erzdiözese Wien begonnen haben. Dabei geht es nicht primär um eine Erneuerung der Strukturen (auch wenn diese die deutlichsten Einschnitte und Veränderungen mit sich bringen wird), sondern vor allem um die Frage, wie wir heute als Kirche in unserer Stadt und in der ganzen Diözese leben und ihre Zukunft gestalten wollen. Es wird darum gehen, Bewährtes und Lebendiges zu stärken und weiterzuführen, aber auch manches zu beenden, was lange Zeit hindurch liebe Gewohnheit war, aber heute nicht mehr oder besser in anderer Form wahrgenommen werden kann. Und schließlich geht es darum, Neues zu wagen und Wege zu erproben, wie wir noch besser die Menschen erreichen können, um unseren Auftrag als Kirche zu erfüllen. Haben wir keine Angst vor Erneuerung und Veränderung – und finden wir kreative und fantasievolle neue Formen, den Glauben zu leben und die Menschen dazu zu bringen, in ihrem Leben die Gegenwart Gottes zu erfahren.
Ich freue mich darauf und bin gespannt, welche Wege wir in der Pfarre Breitenfeld finden werden.

Kontakt:
Gregor Jansen
Florianigasse 70, 1080 Wien
0664 8243678
pfarrer@breitenfeld.info

 

Kaplan

Bild 5
P. Thomas Prasobh Kolliyelil OIC
Geburtsdatum: 04.05.1973 ( zelebriere ich am 10. August)
Geburtsort: Muvattupuzha, Kerala
Nationalität: Indien
Kirchliche Daten
Name der Ordensgemeinschaft: Order of the Imitation of Christ (Bethany Ashram) = OIC
Ritus: Syro Malankarisch Katholisch
Diözese: Muvattupuzha
Pfarre: St. Maria in Vengola
Priesterweihe: 28.11.2002
Ausbildung
Schule: NSS High School Valayanchirangara, Abitur: März 1988
Universität: Mar Ivanios College, Trivandrum, B.A. Anglistik (1996-99)
Priesterseminar: Jnana Deepa Vidyapeeth (JDV) und Bethany Vedavijnana Peeth
B.Ph. Philosophie (1993-1996)
B.Th. Theologie (1999-2002)
Poststudium: Dharmaram Vidhyakshetram (DVK), Bangalore, INDIA
Theologie: Orientalistik (2009-2011)
Sprachliche Kenntnisse
Indische Sprachen: Malayalam, Hindi, Kannada, Tamil
Andere Sprachen: English, Syrisch, Latin, Deutsch
Praktikum
1. Dekanat von Nedumangad, Erzdiözese Trivandrum (1996-1999)
2. Gewählt als Sekretär von JDV Campus Malayali Assoziation 1999-2000
3. Gewählt als kulturellen Koordinator von JDV Studenten Council 2000-2001
Nach der Priesterweihe
1. Bethany Ashram Sulthan Bathery (Dez. 2002 – Mai 2004)
2. Bethany Ashram Nellyadi, Karnataka (Mai 2004 – Mai 2006)
3. Bethany Vedavijnana Peeth (BVP), Pune (Mai 2006 – Mai 2007)
4. Bethany Ashram Dayara Tiruvalla (Mai 2007- Mai 2009)
5. Bethany Ashram Sulthan Bathery (Mai 2009 –Mai 2010)
6. Dharmaram Vidyakshetram, Bangalore (2010- 2011)
7. Erzdiözcse Wien (ab Januar 2012)
Seelsorglicher Bergleiter für Malankarische Katholiken der Indischen Katholischen Gemeinde, Wien
Ich interessiere mich für
Musik, Gesang, Gartenarbeiten, Arbeit am Bauernhof, Kochen, Basketball, Schwimmen, Leute kennenlernen…
Kirche ist für mich
mein Leben, meine Mutter, meine Inspiration usw.
Das bedeutet, dass ich die Kirche sehr liebe und für sie alles tun möchte, was sie von mir verlangt. Ich bin gewachsen, sowie die Kirche mich geformt hat.
Mein ganzes Leben gehört der Kirche.
Malankarische (Antiochenische) Liturgie ist die Basis meines spirituellen Lebens. Ich kann die hl. Messe in Syro Malankarischen, Syro Malabarischen und Römischen Kath. Ritus zelebrieren. Ich besuche gerne Familien bzw. Kranke und möchte mit ihnen zusammen beten.
Ich möchte viele junge Leute kennenlernen und ihren Glaubensweg begleiten. Ich möchte auch gerne über Theologie, vor allem Liturgie sprechen.

Pfarrsekretärin

Claudia Rupp

Ich bin in der Pfarre St. Ulrich in Wien 7 (Kinderchor, Kirchenchor, Jungschar und Pfarrrjugend) aufgewachsen. Matura in der HAK Schönborngasse. Seit meiner Heirat wohne ich im 19. Bezirk, ich bin verheiratet und habe drei Kinder.

Nach verschiedenen Bürojobs bin ich 2003 in der Pfarre Lichtental als Pfarrsekretärin gelandet, wo ich immer noch sehr gerne arbeite. Seit 1.1.2012 bin ich auch für die Pfarre Breitenfeld zuständig.

 

Kirchenmusiker

 

Francesco Pelizza, BA BA

wurde 1996 in Novi Ligure, Italien, geboren.

An seine Orgelausbildung in Rom (Conservatorio Santa Cecilia) bei Jiri Lecian, schloss sich das Orgelstudium (Konzertfach) an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Michael Gailit an, das er mit Auszeichnung bestand. Ergänzend dazu beschäftigte er sich mit zeitgenössischer Musik und dem Cembalospiel.

Verschiedene Meisterkurse und Seminare, unter anderem mit Gerhard Weinberger, Wolfgang Zerer, Barbara Vignanelli, Orchidea Salvati und Nicola Piovani ergänzten seine Studien.

Seine Konzerttätigkeit sowohl als Solist als auch mit Orchestern und Chören führten ihn nach Österreich, Deutschland, Italien und Tschechien.

Er wirkte bei zahlreichen Projekten, unter anderem bei der Aufführung der 6 Symphonien Viernes und des Chemin de la Croix Duprés mit, welche vom Rundfunksender Radio Klassik Stephansdom ausgestrahlt wurden und trat in der Sendung Lampenfieber (W24) auf.

Im Juni 2018 beendete er das Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation an der Universität Wien und begann sein Masterstudium in Konferenzdolmetschen (Deutsch/Italienisch/Französisch) ebenda.

Seit August 2019 ist er Kirchenmusiker der Pfarre Breitenfeld in Wien.

 

Pastoralassistentin

Bild 3Dipl.PAss. Martina Aulehla

Seit 1. Februar 2016 bin ich in dieser Pfarre als Pastoralassistentin tätig. Gemeinsam mit meinem Mann und unseren vier Kindern wohne ich am Stadtrand von Floridsdorf.