Jungscharlager

Wenn du zwischen 8 und 15 Jahren alt bist und eine Woche mit Freunden verbringen willst, dann ist das Jungscharlager genau das richtige für Dich!

Lagerfeuer, Taggeländespiele, Nachtgeländespiele, Wasserschlachten, Schwimmen gehen, Ausflüge und noch vieles, vieles mehr warten auch dieses Jahr wieder auf Dich!

Also pack Deine Sachen, nimm Deine Freunde und melde Dich an!

Wo? St.Peter/Au – Niederösterreich

Wann? 12. August bis 19. August 2023

Kosten? 200 € pro Kind – Ermäßigung bei Geschwistern

Für nähere Infos kontaktieren Sie uns jederzeit unter jugend@breitenfeld.info

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier zum Download:

Flyer Jungscharlager 2023

Auch mit folgendem Formular ist eine Voranmeldung für das Jungscharlager 2023 möglich. Diese Voranmeldung erleichtert uns das Planen des Lagers.

    Vorname des Kindes (*)

    Familienname des Kindes (*)

    Geburtsdatum des Kindes (*)

    Adresse des Kindes (*)

    Name des Obsorgeberechtigten (*)

    Telefonnummer des Obsorgeberechtigten (*)

    E-Mailadresse des Obsorgeberechtigten(*)

    Anmerkungen

    Das war das Jungscharlager 2022

    Anfang August war es soweit: Das Jungscharlager 2022 startete endlich und wir machten uns zusammen mit 40 Kindern auf den Weg nach St.Peter in der Au.

    Auch in diesem Jahr jagte wieder ein Highlight das nächste. Um die Flügel eines Engels zurückzuholen, mussten wir einen Pakt mit dem Teufel eingehen, haben der Familie Madrigal geholfen sich zu versöhnen und damit das Licht ihrer Familie neu zu entfachen, und haben einen Agenten dabei unterstützt einen Mafiaring zu besiegen. Einer Bande von Pokemonjägern haben wir genauso geholfen, wie einem verzweifelten Museumswärter, den einen beim Fangen von Pokemon, dem anderen beim Fangen seiner Exponate.

    Wald- und Wiesenspiele sind dabei aber keineswegs zu kurz gekommen, und auch die Schokobanen am Lagerfeuer haben wir uns heuer wieder schmecken lassen. Zur Abkühlung hatten wir Wasserschlachten und unsere eigene Wasserrutsche.

    Wem der Ausblick von unserem Quartier nicht gereicht hat, konnte heuer die Kletterwand der Elisabethwarte besteigen und so gleich zwei Bundesländer von oben betrachten.

    Ein besonderes Highlight war wie immer auch heuer wieder das Schwimmbad, in dem viel gerutscht, gesprungen und getaucht wurde.

    Auch wenn unsere Abschlussparty voller Musik, Tanz und Spaß war, waren doch alle wehmütig, dass das Lager so schnell vergangen ist.

    Jetzt heißt es wieder warten – wir freuen uns schon auf das Jungscharlager 2023!

     

    Das war das Jungscharlager 2021

    Am 17.Juli haben wir uns gemeinsam mit 32 Kindern, jeder mit einem 3G-Nachweis im Gepäck, auf den Weg von Wien nach St. Peter in der Au gemacht. Nach der Ankunft bezogen wir gleich unser Quartier und konnten einander bei verschiedenen Spielen kennen lernen.

    Nachdem wir den ersten Tag Indoor bei unserem Thomas Gottschalk und Wetten dass…? mit einer illustren Gästegruppe verbracht haben, begann der Montag gleich mit schönem Wetter und einem aufregenden Ausflug nach Gotham-City. Im weiteren Verlauf der Woche freundeten wir uns mit den Einwohnern der Insel Rapa-Huii an, halfen Alice aus dem Wunderland nachhause zu kommen, wurden wir von Jumanji in seinen Bann gezogen und wurden für die Hunger-Games vorbereitet, die filmreif endeten. Auch mussten wir einer Gruppe von Märchenfiguren helfen, die nicht mehr zu ihren Geschichten im Märchenbuch gefunden haben. Lagerfeuer, Brennball und Capture the flag standen traditionell genauso am Programm wie Wasserschlachten. Einen Wellness-Tag haben wir uns bei all der Aufregung aber natürlich auch redlich verdient

    Mitte der Woche eröffneten wir unsere erste und hoffentlich letzte eigene Teststraße.

    Unser Lager endete heuer mit dem bombastischen „Kürnbergbeben“-Festival, das nach dem Fund unseres Hauptacts DJ Leovicji so richtig losgehen konnte. Es war ein großartiges Lager –Sheeeeesh

    Das war das Jungscharlager 2020

    Dieses Jahr war alles anders…
    Wir zitterten und bangten ob es denn überhaupt möglich sein würde, heuer  auf Jungscharlager fahren zu können. Doch Mitte/Ende Juni zeichnete sich glücklicherweise ab, dass wir einen Weg finden würden, das Lager stattfinden zu lassen.

    Anstatt der aufregenden gemeinsamen Anreise mit den Kindern im Zug mussten wir uns heuer einen Tag vorher, leider allein, mit Masken, Seifen und Desinfektionsmittel auf den Weg nach St.Peter machen. Und auch sonst lief dieses Jahr alles etwas anders: Angefangen hat es mit der Einteilung in Kleingruppen zu je 20 Kindern, zwischen denen die Kindern den Kontakt auf ein Minimum reduzieren mussten. Des weiteren gehörten regelmäßiges Händewaschen und -desinfizieren heuer zum Lageralltag.
    Es hat einiges an Umdenken und Umplanen gebraucht, um ein coronakonformes Lager durchführen zu können, trotzdem konnten wir ein sehr abwechslungsreiches und fetziges Lagerprogramm auf die Beine stellen.
    Zum Beispiel organisierten wir dieses Jahr erstmalig einen Kinoabend, welcher uns vermutlich auch in den nächsten Jahren erhalten bleiben wird. Wir waren zu Besuch bei Shrek, Peter Pan, haben alle Passagiere der Titanic gerettet und Prinzessin Peach aus dem Fängen von Bowser befreit. Thomas Gottschalk und Heidi Klum führten durch die Lagergames X-trem. Balu lehrte uns alle wie man mit Gemütlichkeit durch den Dschungelalltag kommt. Sowohl Weihnachten als auch Silvester wurden am Lager gefeiert! Klassiker wie Wasserbombenrugby, Lagerfeuer und Fahnenspiel durften natürlich nicht fehlen und es wurde sogar geheiratet. Ein Highlight, auf welches wir Betreuer gerne verzichtet hätten, war mit Sicherheit der Sturm am Dienstag, bei welchem uns zwei Zelte und viele Nerven davongeflogen sind. Aber die Kinder fanden diesen „Programmpunkt“ sehr toll und er wird uns allen gut in Erinnerung bleiben.

    Nach diesem aufregenden Lager sind wir schon sehr gespannt was uns nächstes Jahr erwartet, wir freuen uns jedenfalls schon sehr darauf!

    Das war das Jungscharlager 2017

    Am Samstag, den 5. August, ging es los. 29 Kinder und sieben Betreuerinnen und Betreuer machten
    sich auf den Weg nach Langau bei Geras. Unser Lagerquartier, direkt am dortigen Bergwerkssee
    gelegen, wurde sogleich bezogen. Wir nutzen den See anschließend für eine kleine Abkühlung, nach
    unserer Anreise.
    Im Laufe der Woche halfen alle zusammen, um der Farbenfee ihre Farben zurück zu bringen, um das
    kleine gallische Dorf von den Römern zu befreien und um den verschollenen Avatar wiederzufinden.
    Zusätzlich wurde Chewbacca aus den Krallen des Imperators befreit und ein mysteriöses
    Verschwinden einer Person aufgeklärt. In der Mitte der Woche bekamen wir Besuch von unseren
    Herrn Pfarrer, mit ihm durften wir eine sehr schöne Messe, direkt am See, feiern. Auch der
    Streichelzoo im Tierpark Geras wurde von unseren jüngeren Jungscharkindern besucht. Die Älteren
    bereiteten in dieser Zeit ein Theaterstück vor und querten mit Kanus den See. Obwohl es ab und zu
    geregnet hat, waren Brennball und das Fahnenspiel im Wald ein Highlight in dieser Woche.
    Kulinarisch wurden wir von unserem eigenen Küchenteam bestens versorgt, welches keine Mühen
    für unsere Verpflegung gescheut hat.
    Am Samstag waren wir zwar alle ein bisschen traurig, dass das Lager schon vorbei ist. Doch umso
    mehr freuen wir uns auf das Jungscharlager 2018 und hoffen das auch Du mit dabei ist!

    Wenn ihr 2018 dabei sein wollt, könnt ihr Euch gleich hier auf der Homepage anmelden 🙂

    Jungscharlager 2016

    Am Samstag den 6. August war es so weit, wir trafen uns am Hauptbahnhof und machten es uns gleich im Zug bequem. Nach einer lustigen Fahrt kamen wir am wunderschönen Plattenberg bei St. Peter in der Au an.

    Bei der Ankunft staunten wir nicht schlecht über den tollen Ausblick von unserer Unterkunft aus.Abgesehen von dem wunderschönen Haus gab es auch eine große Wiese und einen Wald nur für unsere Benützung.

    Neben allerlei Ball-, Frisbee, Wasserbomben- und anderen Wiesenspielen mussten wir einem Alien beim Reparieren seines kaputten Reiseportals helfen, der Farbenfee ihre Farben zurückbringen, das Rätsel um die Bergdoktorin lösen und in einer Reise um die Welt allerlei lustige Aufgaben bewältigen. Diese und viele andere spannende und lustige Spiele fanden nicht nur unter Tags sondern auch bei Nacht statt und alle hatten jede Menge Spaß.

    Auch das obligatorische Lagerfeuer mit Gesang und Schokobananen und ein Ausflug ins Schwimmbad durften natürlich nicht fehlen.

    Am Samstag den 13. August hieß es dann Abschied nehmen. Wir fuhren mit tollen Erinnerungen und vielen neuen Freunden nach Hause.

     

    Das Jungscharlagerteam freut sich auf ein genau so tolles Lager im Sommer 2017 auf euch!

    dsc_0175 dsc_0211dsc_0106 dsc_0287 dsc_0359 dsc_0408 dsc_0413 dsc_0426 dsc_0555 dsc_0670 dsc_0866 dsc_0890 dsc_0892

    Das war das Jungscharlager 2015

    Am Samstag, dem 8. August, begann alles am Wiener Praterstern. Dort startete unser Zug nach Langau bei Geras. In dieser kleinen Ortschaft bezogen wir unser Lagerquartier, ein Haus außerhalb des bewohnten Gebietes und konnten so die Woche vollkommen ungestört genießen. Auf dem Programm standen Taggeländespiele, Rätselrallys, Nachtgeländespiele, Lagerfeuer, Wald&Wiesenspiele, Wasserspiele, ein Besuch im Streichelzoo und viele andere Aktivitäten.

    Ein besonderes Highlight war außerdem unser eigener Badesee, welcher von allen unserer 24 Kinder und Jugendlichen sehr geschätzt wurde.

    Nach einer Woche voller Spiele, Spaß und Action kamen wir am Samstag, dem 15. August, wieder gut in Wien Floridsdorf an.

    In diesem Sinne freut sich das Jungscharlagerteam schon auf das nächste Lager im Sommer 2016.